12.12.2018 (dr) Kurzmitteilungen aus Litzelstetten

Bei einer Begehung des Rathauses im Hinblick auf den Brandschutz haben sich einige Mängel ergeben. So empfahl der Experte eine Abschottung im 1. OG, um im Brandfalle ein Übergreifen von Rauch und Flammen in den ersten Stock zu verhindern. Um die Personen aus den Stockwerken im Zweifel evakuieren zu können, regte er unter anderem eine Außentreppe an. Die Ortsverwaltung prüft nun gemeinsam mit der Stadt die Möglichkeiten der Umsetzung genannter Vorschläge.

Im Willy-Andreas-Weg müssen nach Fertigstellung der Bauarbeiten nun noch entsprechende Markierungen abgestimmt werden. Insbesondere, um den großen Müllfahrzeugen den Weg zu bereiten, ist die Markierung von besonderer Bedeutung.

Um auf dem Purren einen Aussichtspunkt zu realisieren, hatte die Ortsverwaltung in Betracht gezogen, von mehreren Grundstückseigentümern eine gewisse Landfläche zu pachten. Nachdem sich aufgrund eines Todesfalls die Pachtverhältnisse verschoben haben, kann nun im Dezember 2018 mit weiteren Gesprächen über das Vorhaben gerechnet werden.

Der Umbau der Bushaltestellen in Konstanz geht voran: Der zuständige Busausschuss der Stadtwerke Konstanz hat eine Liste mit Bushaltestellen erarbeitet, die in absehbarer Zeit barrierefrei ausgestaltet werden sollen. Alle Litzelstetter Bushaltestellen gehören zu den „Top 10“ derjenigen Haltepunkte, bei denen die Umsetzung dieser Maßnahme am dringendsten erscheint.

Nachdem auch bei Stadtverwaltung und in den Ausschüssen des Gemeinderates immer öfter auf papierlose Dokumentation und Kommunikation umgestellt wird, hat sich die Frage aufgetan, ob den Ortschaftsräten – wie bereits den Stadträten – für ihre Arbeit entsprechende Tablets zur Verfügung gestellt werden sollen. Eine Entscheidung darüber liegt nun bei Oberbürgermeister Uli Burchardt.

Litzelstetter Rathaus, (c) Foto: Wolfgang Flick, Konstanz, Germany
Litzelstetter Rathaus, (c) Foto: Wolfgang Flick, Konstanz, Germany
 
 
 

Website der Ortsverwaltung des Konstanzer Teilorts Litzelstetten - erstellt und betreut von WFnet, Konstanz