06.07.2017 (dr) Sondersitzung des Ortschaftsrates: Palmenhaus soll bis 2028 geduldet werden

Der Ortschaftsrat Litzelstetten kommt am 13. Juli 2017 um 20 Uhr zu einer Sondersitzung im Lesesaal der Ortsverwaltung zusammen. Einziger Tagespunkt ist ein Entscheid über die Aufhebung des Aufstellungs-, Billigungs- und Auslegungsbeschlusses des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Mainau Teil II, 2. Änderung“ und über den Abschluss einer städtebaulichen Vereinbarung zwischen der Stadt Konstanz und der Insel Mainau.

Hintergrund ist, dass das Palmenhaus am Schloss der Insel Mainau nach derzeitiger Beschlusslage seit 2017 über die Sommermonate wieder abgebaut werden muss. Bis 2016 wurde von dieser Verpflichtung aufgrund der hohen Auf- und Abbaukosten Abstand genommen. Nachdem das Gebiet rund um Kapelle, Schloss und Gärten aber zu den denkmalgeschützten Arealen zählt und partiell sogar in das Landesdenkmalbuch eingetragen ist, hatte das Regierungspräsidium Stuttgart zur Erhaltung des Denkmalschutzes, aber auch aus städtebaulichen Gründen eine Baugenehmigung des Palmenhauses zur dauerhaften Nutzung bis zum 31.12.2016 befristet.

Da nun Alternativen zum komplexen Bebauungsplanverfahren für die weitere Praktikabilität im Umgang mit dem Palmenhaus unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten erläutert wurden, eröffnete sich die Möglichkeit einer temporären Duldung des Palmenhauses – ganzjährig, allerdings nur bis zum 31.12.2028. Die Denkmalschutzbehörde hat unter dieser Maßgabe ihren anfänglichen Widerstand aufgegeben und würde es mittragen, der Mainau in einer städtebaulichen Vereinbarung bis ins Jahr 2028 die ganzjährige Nutzung des Palmenhauses, auch zu Veranstaltungszwecken, gleichsam während der Sommermonate zu gestatten. Daneben verpflichtet sich die Insel Mainau im Rahmen ihrer Weiterentwicklung zu einem Ideenwettbewerb bis 2021, aus welchem alternative Standorte für das Palmen- und andere Pflanzenschutzhäuser im Gebiet der Gärtnerei-Anlage hervorgehen sollen. Gemeinsam mit der Stadt Konstanz würden dann bis 2024 die baurechtlichen Grundlagen dafür geschaffen, dass das Palmenhaus ab 2029 nicht mehr an bisheriger Stelle benötigt würde, an anderer Stelle aber wieder aufgebaut werden darf. Gleichzeitig werden Möglichkeiten gesucht, die Pflanzen am Schloss dann auch ohne das Haus über die Wintermonate bringen zu können.

Die Verwaltung bittet den Ortschaftsrat und den zuständigen Ausschuss des Gemeinderates nun kurzfristig um sein Votum, um schnell Rechtssicherheit zu schaffen.

Blick auf die Mainau, (c) Foto: Wolfgang Flick, Konstanz, Germany
Blick auf die Mainau, (c) Foto: Wolfgang Flick, Konstanz, Germany
 
 
 

Website der Ortsverwaltung des Konstanzer Teilorts Litzelstetten - erstellt und betreut von Keysights GmbH i.L., Konstanz