ehemaliger Arbeitskreis Kultur

Seit der Legislaturperiode des Ortschaftsrates ab Juli 2014 wird der Arbeitskreis nicht weiter betrieben.

Bilder zu den bisherigen Ausstellungen

Vor einigen Jahren beschloss der Ortschaftsrat die Einsetzung eines Kulturausschusses mit dem Auftrag, kulturelle Aktivitäten zu fördern.
Der Ausschuss kümmerte sich anfänglich um Kunstausstellungen. Aber die Diskussion ergab, dass es dringend geboten war, unserem Ort wieder ein „Gesicht“ zu geben. Denn mit der Gründung der Universität stieg die Zahl der Einwohner von etwa 500 innerhalb von 15 Jahren auf nahezu 4000 .Damit ging Litzelstetten viel an Identität verloren. Litzelstetten wurde Schlafstadt. Es war notwendig, das Bewusstsein für den Ort zu wecken, seine Geschichte und seine Bedeutung darzulegen.

Der Ausschuss beschloss daher, durch Ausstellungen mit örtlichem Bezug die Möglichkeit der Identitätsfindung zu schaffen. Die Vergangenheit von Litzelstetten erschien ihnen wert, dargestellt zu werden.

Folgende Ausstellungen wurden bis jetzt durchgeführt:

  • St. Katharinen, Kloster – Ausflugslokal – Ruine
  • Litzelstetten zwischen den Weltkriegen
  • Johann Martin Schleyer, der Erfinder der Kunstsprache VOLAPÜK
  • Vereine in Litzelstetten
  • Schulen in Litzelstetten
  • Prähistorische Pfahlbauten rund um die Alpen mit Funden vom Krähenhorn
  • Kirchen in Litzelstetten

Die Ausstellungen sind jeweils im Rathaus. 

Sie sind vom Ausschuss konzipiert und werden von ihm realisiert. Das bringt für die Mitglieder, die alle ehrenamtlich tätig sind, viel Arbeit mit sich, weckt aber auch viel Freude.

Mitglieder des Ausschusses:
Ursprünglich 3 Ortschaftsräte und 2 interessierte Bürger.


ehemaliger Vorsitz


Baumann, Heribert


ehemalige Mitglieder


Sachkundige Bürger:

Böhler, Ursula


Gloe, Erwin


Grießinger, Barbara


Riehle, Bernhard


Romer, Ursula


Wesner, Regina


 
 
 

Website der Ortsverwaltung des Konstanzer Teilorts Litzelstetten - erstellt und betreut von Keysights GmbH i.L., Konstanz